Umsatzanstieg prognostiziert
Elektroindustrie geht hoffnungsvoll in 2006

Die deutsche Elektroindustrie erwartet für das Jahr 2006 ein Umsatzplus von gut 2 Prozent. Das wäre mehr als in diesem Jahr.

HB FRANKFURT. „Dabei ist der Motor für diese positive Entwicklung eindeutig im Export zu sehen, während das Inlandsgeschäft dem Weltmarkt deutlich hinterherhinkt“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), Gotthard Graß, am Dienstag in Frankfurt. Bis Ende September dieses Jahres legte der Export bereits um gut 5 Prozent auf rund 100 Mrd. Euro zu.

Insgesamt prognostiziert Graß der zweitgrößten Industriebranche in Deutschland für dieses Jahr mit 165 Mrd. Euro ein Umsatzplus von knapp 1,5 Prozent. Damit werde die im Sommer veröffentlichte Umsatzprognose nur unwesentlich übertroffen. Besonders gefragt seien Flachbildschirme, Digitalkameras und MP3-Spieler gewesen. „Mit diesen innovativen Produkten konnten unsere Unternehmen in Deutschland zum Teil hohe zweistellige Zuwachsraten erzielen“, sagte Graß. Der Inlandsmarkt stagniere insgesamt jedoch. Immerhin zeichne sich eine moderate Belebung bei den Ausrüstungsinvestitionen ab, sagte Graß.

Hinsichtlich der Koalitionsvereinbarung hätte die Elektroindustrie „mehr Mut von der großen Koalition“ erwartet. Im Arbeitsmarkt sei der Verzicht auf eine Öffnung des Tarifrechts für betriebliche Bündnisse ein schwerwiegender Mangel. „Aber es sieht so aus, als ob zumindest die gegenseitige Blockade der Vergangenheit angehöre und die künftigen Regierungsparteien durchaus willens wären, ihr Ziele tatkräftig anzugehen“, sagte Graß.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%