Unterhaltungskonzerne
Disney-Park in Shanghai kommt

China macht den Weg für einen Vergnügungspark in Shanghai frei. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Fest steht dagegen, dass das milliardenschwere Projekt einer der größten Auslandsinvestitionen im Reich der Mitte überhaupt wird.
  • 0

HB SHANGHAI. Nach jahrelangen Verhandlungen hat China dem Bau eines Vergnügungsparks des US-Medienkonzerns Walt Disney in Shanghai zugestimmt. Nach Genehmigung des Projekts durch die Regierung in Peking könne nun die vorbereitende Planung beginnen, teilte Disney am Mittwoch mit. Ein Termin für die abschließende Vertragsunterzeichnung wurde zunächst nicht genannt. Nach Medienberichten will der Unterhaltungskonzern 3,6 Mrd. Dollar (2,4 Mrd. Euro) in einen zehn Quadratkilometer großen Park nahe des Flughafens Pudong investieren. Der Deal wäre eine der größten Auslandsinvestitionen in China überhaupt.

Die Einigung kommt knapp zwei Wochen vor dem ersten offiziellen China-Besuch von US-Präsident Barack Obama, der am 15. November in Shanghai beginnt. Disney hatte seit mehreren Jahren mit den chinesischen Behörden über die Eröffnung eines Themenparks in Chinas wirtschaftsstärkster Metropole verhandelt. In Hongkong gibt es bereits einen Disney-Park.

Kommentare zu " Unterhaltungskonzerne: Disney-Park in Shanghai kommt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%