US-Brauerei-Konzern steigert Gewinn
Corona und Tsingtao bekommen Anheuser-Busch gut

Im zweiten Quartal dieses Jahres hat der US-Brauereikonzern Anheuser-Busch seinen Gewinn gesteigert.

HB NEW YORK. Der Reingewinn sei um rund sechs Prozent auf 677 Mill. Dollar geklettert, der Umsatz ebenso stark auf 4,52 Milliarden, teilte der „Budweiser“-Produzent am Mittwochabend mit. Preisanhebungen, eine erhöhte Produktivität und starke Verkäufe importierter Marken wie Corona und Tsingtao hätten zu den guten Geschäften beigetragen. Damit hätten höhere Rohstoff-Preise mehr als ausgeglichen werden können.

Anheuser-Busch bekräftigte sein langfristiges Ziel, wonach das Ergebnis pro Aktie jährlich zwischen sieben und zehn Prozent steigen solle. Im Gesamtjahr 2007 werde der Konzern dieses Ziel erreichen. Die Anheuser-Aktie lag am Mittwoch nach Vorlage der Zahlen in einem freundlichen Gesamtmarkt 1,7 Prozent im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%