US-Firma stellt Mittelspannungsumrichter für Wechselstrommotoren her
Siemens übernimmt Antriebstechnikfirma Robicon

Siemens übernimmt die amerikanische Robicon Corporation für 184 Mill. Dollar und verstärkt sich damit in der Antriebstechnik.

HB MÜNCHEN. Der Hersteller von Mittelspannungsumrichtern für Wechselstrommotoren für die Branchen Öl und Gas, Wasser/Abwasser und Energie stehe derzeit unter dem Schutz des Kapitel elf des US-Konkursrechts, teilte Siemens am Freitag mit. Die Kartellbehörden hätten dem Kauf bereits zugestimmt. Robicon hat 470 Beschäftigte und unterhält Fertigungsstätten in Schanghai, Sao Paulo, Edmonton und High Wycombe (Großbritannien).

Erst am Vortag hatte die EU-Kommission die 1,2 Milliarden Euro schwere Übernahme des Antriebstechnik-Spezialisten Flender genehmigt. Wie Flender soll auch Robicon in den Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D) integriert werden. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte dieser Bereich ein Ergebnis von 1,077 Milliarden Euro bei einem Umsatz von 8,829 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt Siemens in diesem Geschäftsfeld 51 800 Mitarbeiter. Der Weltmarkt für Antriebstechnik habe ein Volumen von 25 Milliarden Euro und wachse jährlich um rund 2,5 Prozent, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%