US-Fluggesellschaft
Sparprogramm verhilft American Airlines zu Quartalsgewinn

Das rigides Sparprogramm der US-Fluggesellschaft American Airlines hat gefruchtet und zu mehr Gewinn geführt. Kurz vor der Fusion mit US Airways hat das Unternehmen einen Überschuss von 220 Millionen Dollar erzielt.
  • 0

AtlantaEin rigides Sparprogramm hat der US-Fluggesellschaft American Airlines kurz vor der Fusion mit US Airways zu einem Gewinn verholfen. Der Mutterkonzern AMR verbuchte nach eigenen Angaben vom Donnerstag im zweiten Quartal einen Überschuss von 220 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor hatte noch ein Verlust von 241 Millionen Dollar zu Buche gestanden. Ohne Sanierungskosten hätte AMR im Berichtsquartal 357 Millionen Dollar verdient. Die Umsatzerlöse blieben mit 6,45 Milliarden Dollar in etwa konstant. Die Fluggesellschaft führte das gute Ergebnis auf deutliche Kostensenkungen im Rahmen ihres seit Ende 2011 laufenden Gläubigerschutzverfahrens zurück.

American Airlines und US Airways wollen sich noch in diesem Jahr zusammenschließen und gemessen an den absolvierten Meilen der Passagiere die weltgrößte Fluggesellschaft bilden. Die wirtschaftlich seit Jahren chronisch schwächelnden Unternehmen wollen so ihre Chancen im Markt gegenüber Delta und United Continental verbessern. Zusammen kommen die Airlines auf einen Umsatz von knapp 39 Milliarden Dollar. Der Zusammenschluss soll jährliche Einsparungen von über einer Milliarde Dollar bringen. Zuvor fallen aber einmalige Kosten von 1,2 Milliarden Dollar an, die über drei Jahre gestreckt werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Fluggesellschaft: Sparprogramm verhilft American Airlines zu Quartalsgewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%