Verlust höher als erwartet
Heidelberg-Cement mit tiefroten Zahlen

Der zweitgrößte europäische Zementhersteller Heidelberg-Cement hat das Geschäftsjahr 2004 auf Grund von außerordentlichen Firmenwertabschreibungen mit einem deutlichen Verlust abgeschlossen.

HB HEIDELBERG. Der Jahresfehlbetrag 2004 belaufe sich nach Anteilen Dritter auf 366 Mill. €, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Heidelberg mit. Befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Verlust von 348 Mill. € gerechnet, nachdem Heidelberg-Cement Firmenwertabschreibungen in Höhe von rund 700 Mill. € auf Auslandstöchter vorgenommen hatte. Im Jahr davor hatte der Konzern noch 117 Mill. € Gewinn gemacht. Einen kleinen Lichtblick konnte der Vorstand jedoch vermelden: Das drei Jahre lang Verluste schreibende Geschäft in Deutschland kehrte trotz eines geschrumpften Marktes in die Gewinnzone zurück.

Für 2005 rechnet der Zementhersteller mit einer leichten Umsatzsteigerung zum Vorjahreswert von 6,93 Mrd. € und einer „verbesserten Ergebnisentwicklung“. Angesichts des schwierigen Marktumfeldes in Deutschland und in Westeuropa werde es allerdings „noch etwas dauern, bis wir zur alten und marktkonformen Ergebnisqualität zurückkehren“, hieß es im Aktionärsbrief.

Die Einnahmen von 270 Mill. € aus der jüngsten Kapitalerhöhung sollen zur teilweisen Rückzahlung einer im Jahr 2010 fälligen Hochzinsanleihe mit einem Volumen von 700 Mill. € eingesetzt werden. Heidelberg-Cement ist mit mehr als vier Mrd. € verschuldet und verspricht sich von der Teilrückzahlung eine Verbesserung seiner Finanzstruktur.

An der Börse wurden die im Nebenwerte-Index MDax notierten Heidelberg-Cement-Aktien im leicht negativen Trend des Gesamtmarktes mit einem Abschlag von 0,3 % bei 50,75 € gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%