Volkswagen-Chef Winterkorn
Sein Plan für Wolfsburg

PremiumVolkswagen-Chef Martin Winterkorn will seine Macht festigen, indem er sie teilt: Die zwölf Einzelmarken des Konzerns sollen zu vier Gruppen zusammengefasst werden – und mehr Selbstständigkeit bekommen.

München/ Le Mans/ FrankfurtTraditionell führt Martin Winterkorn die Fahrzeugparade in Le Mans an. Als Audi am Samstag – kurz vor Beginn des 24-Stunden-Rennens – seine Boliden präsentierte, steuerte der VW-Chef einen roten R 8. Dass am Ende Porsche gewann und nicht Audi, war ihm einerlei. Beides sind Konzernmarken. Hauptsache: VW gewinnt. Und ums Gewinnen dreht sich nach dem jähen Abgang des VW-Patriarchen Ferdinand Piëch so ziemlich alles im Denken des Martin Winterkorn. Am Freitag hatte er das Präsidium des VW-Aufsichtsrats am Flughafen Braunschweig zusammengerufen, um seine Umbaupläne darzulegen: Seine zwölf Marken will er künftig in vier Holdings zusammenfassen. Das...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%