Volkswagen-Konzern
VW verkauft erneut mehr Autos in den USA

Erfolg für VW in Nordamerika: Die Golf-Verkäufe steigen weiter und mit ihnen der gesamte Absatz in den USA. Volkswagen kann auf ein Absatzplus von 2,4 Prozent aufbauen. Der Anstieg fiel aber geringer aus gedacht.
  • 0

HerndonAngetrieben von steigenden Golf-Verkäufen geht der Aufwärtstrend für Volkswagen in den USA weiter. Der Absatz der Hausmarke VW kletterte im Juli um 2,4 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auf 31 300 Autos, wie der Konzern am Montag mitteilte. Nach langer Durststrecke ist es bereits der dritte Monat mit einem Verkaufsplus in Folge. Der Anstieg fiel allerdings schwächer aus als in den beiden Monaten zuvor.

Bei der VW-Tochter Audi läuft es indes weiter rund. Kräftige Zuwächse bei SUV-Geländewagen sorgten für ein Absatzplus von mehr als einem Fünftel. Auch die großen US-Hersteller lieferten gute Zahlen. General Motors und Fiat Chrysler brachten jeweils gut sechs Prozent mehr Wagen auf die Straße. Ford schaffte ein Plus von fünf Prozent. Der große VW-Rivale Toyota wurde zuletzt hingegen nur 0,6 Prozent mehr Fahrzeuge los.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Volkswagen-Konzern: VW verkauft erneut mehr Autos in den USA"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%