VW, Daimler und BMW
Tage der Abrechnung

PremiumDieselkrise und Kartellverdacht verärgern die Aufsichtsräte von Daimler und Volkswagen. In den Konzernen ist die Stimmung am Nullpunkt. Sie werfen sich gegenseitig Verrat vor, man traut sich nicht mehr über den Weg.

München, Düsseldorf, FrankfurtStephan Weil ist sauer. Goslar und Hildesheim stehen unter Wasser, der Kalender des niedersächsischen Ministerpräsidenten ist randvoll. Auf einer Sondersitzung des Volkswagen-Aufsichtsrats hatte der Politiker am Mittwoch aber dennoch bestanden. Wie auch Betriebsratschef Bernd Osterloh fühlt sich der Kontrolleur Weil vom VW-Vorstand hinter das Licht geführt. Und wie schon in der verhängnisvollen Abgasaffäre wollen die Aufsichtsräte auch von den Kartellvorwürfen erst aus der Presse erfahren haben.

Auch bei Daimler hängt der Haussegen schief. Die guten Quartalszahlen sind eine Randnotiz, als Dieter Zetsche sich am Mittwoch zunächst den Fragen der Journalisten und dann seinen Aufsichtsräten stellt....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%