VW Nutzfahrzeuge
Die Blaupause kommt von Daimler

PremiumNach Handelsblatt-Informationen will VW seine Lastwagentöchter genau wie Daimler in einer Holding bündeln. Am Freitag berät der Aufsichtsrat über den Plan. Auch personell bedienen sich die Wolfsburger bei der Konkurrenz.

München, FrankfurtKurzarbeit, Kartellvorwürfe und nach wie vor kaum Zusammenarbeit. Vier Wochen nach dem Amtsantritt des neuen Lkw-Chefs Andreas Renschler wird der Aufsichtsrat des Volkswagen-Konzerns am Freitag beraten, wie die Zukunft der Lastwagentöchter aussieht. Es ist Renschlers erster Auftritt vor den Kontrolleuren.

Seit einiger Zeit gibt es eine auch von Renschler favorisierte Holding-Lösung, die weitgehend unabhängig vom Pkw-Geschäft geführt werden soll. Das neue Unternehmen könne „für den Kapitalmarkt und für Akquisitionen“ vorbereitet werden, heißt es im VW-Konzern.

Unter dem Dach der Volkswagen AG will Renschler nach Informationen des Handelsblatts eine eigene Holding für Nutzfahrzeuge schaffen, in der die Töchter...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%