VW-Sparte Nutzfahrzeuge legt deutlich zu
Volkswagen-Fahrzeuge verkaufen sich wieder deutlich besser

Die Verkaufszahlen des lange mit schwacher Nachfrage kämpfenden Volkswagen-Konzerns haben im Juni deutlich angezogen. Dank des Rekordmonats lagen die Auslieferungen im ersten Halbjahr wieder über dem Niveau des Vorjahres.

HB HANNOVER. Trotz eines Absatzeinbruchs in China steigerte VW die Zahl der ausgelieferten Fahrzeuge aller Konzernmarken zwischen Januar und Juni um 1,7 Prozent auf knapp 2,56 Millionen, wie Volkswagen am Dienstag mitteilte. Im ersten Quartal lag der Absatz - ohne China - noch um zwei Prozent unter Vorjahr. Allein im Juni habe Volkswagen weltweit 489.500 Fahrzeuge verkauft, teilte Europas größter Autobauer mit. Das sei ein Absatzplus von 10,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Vor allem die Verkaufszahlen in China zogen massiv an.

VW-Personenwagen legten weltweit um 9,8 Prozent auf 282.700 Fahrzeuge zu. Das zeige, dass die im Rahmen der Modelloffensive eingeführten neuen Fahrzeuge bei den Kunden auf breite Resonanz stießen, hieß es.

Die Marken Audi, Skoda, Volkswagen Pkw und Volkswagen Nutzfahrzeuge hätten im Juni Absatzrekorde erzielt, teilte VW mit. Skoda habe mit 48.300 Auslieferungen den höchsten Wert in der Firmengeschichte erzielt und um 18,7 Prozent zugelegt. Audi lieferte im Juni mit 78.700 Neuwagen 16,3 Prozent mehr Fahrzeuge aus.

„Die Volkswagen AG hat auf wichtigen Schlüsselmärkten der Welt zum Teil deutlich zugelegt“, teilte der Konzern mit. Die größten Zuwächse unter den großen Märkten verzeichneten in den ersten sechs Monaten Frankreich mit 10,3 Prozent und Deutschland mit 9,6 Prozent.

In China dagegen, wo Volkswagen seit dem vergangenen Jahr mit massiven Absatzschwierigkeiten kämpft, brach der Absatz im ersten Halbjahr erneut um 14,4 Prozent ein. Doch der Juni macht dem Konzern Hoffnung: Im abgelaufenen Monat seien die Verkäufe in dem Riesenreich aber um 50 Prozent gestiegen.

Die VW-Aktie zog am Dienstag um 2,1 Prozent auf 40,85 Euro an. Dafür machten Börsianer aber vor allem Hoffnungen auf eine Verschärfung des Sparkurses verantworrtlich.

VW-Sparte Nutzfahrzeuge legt deutlich zu

Die Nutzfahrzeug-Sparte von VW hat im ersten Halbjahr 2005 deutlich zugelegt. Die Zahl der Auslieferungen an Kunden stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast ein Drittel auf 196 000 Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Dienstag in Hannover mitteilte. Angaben zum Ergebnis gab es nicht.

2004 hatte die Sparte operativ weiter rote Zahlen geschrieben. Der Verlust verringerte sich aber auf 142 Millionen Euro nach einem Minus von 246 Millionen Euro im Vorjahr. 2005 will die Sparte in die schwarzen Zahlen zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%