Zahlen für den August
Deutscher Automarkt belebt sich

dpa-afx FLENSBURG. Der deutsche Automarkt entwickelt sich deutlich aufwärts. Im August wurden fast 247 000 PKW zugelassen, das sind 11,7 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt am Dienstag in Flensburg mit. Damit liege der Markt im fünften Monat in Folge im Plus. Für die ersten acht Monate ergibt sich gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ein Wachstum von 3,3 Prozent auf 2,21 Mill. neu zugelassene Autos. Vor einem Jahr waren es 70 000 PKW weniger.

Zu den besonders ausgeprägten Gewinnern gehören BMW, die Volkswagen-Tochter Audi und einige der asiatischen Automarken. BMW legte in den ersten acht Monaten um 15,4 Prozent zu und steigerte damit den Marktanteil gegenüber August 2004 von 8,1 auf 9,0 Prozent. Audi konnte mit mit einem Plus von 14,9 Prozent fast genauso stark wachsen und erreicht 7,7 Prozent Marktanteil. Übertroffen werden die beiden deutschen Marken in der Wachstumsdynamik noch von kleineren koreanischen und japanischen Herstellern wie Kia (plus 58,7 Prozent), Chevrolet (ex Daewoo/plus 23,9 Prozent), Daihatsu (plus 20,6 Prozent) und Mitsubishi (plus 18,5 Prozent). Insgesamt erhöhte sich der Anteil asiatischer Autokonzerne an den deutschen Neuzulassungen von 13,8 auf 15,4 Prozent.

Der VW-Konzern konnte mit einem Zulassungsplus von 5,7 Prozent seine Position als Marktführer leicht ausbauen. 30,6 Prozent aller neu zugelassenen Autos kommen von VW, gegenüber 29,9 Prozent vor einem Jahr. Dagegen hat der Daimler-Chrysler-Konzern mit einem Minus von 5,7 Prozent und einem von 13,0 auf 11,9 Prozent rückläufigen Marktanteil einen Dämpfer hinnehmen müssen. Auch die Zulassungen aus dem Ford-Konzern gingen um 1,6 Prozent zurück. Die GM-Tochter Opel legte um fünf Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%