Zeitungsbericht
Peugeot dementiert Bericht über Kapitalerhöhung

Peugeot hat weiterhin mit Absatzeinbrüchen zu kämpfen. Um das Loch in den Kassen zu stopfen plant Peugeot die Ausgabe neuer Aktien, berichtet eine französische Zeitung. Das Unternehmen dementiert.

ParisDer französische Autobauer PSA Peugeot Citroën hat einen Medienbericht über eine angeblich bevorstehende Kapitalerhöhung dementiert. Ein solcher Schritt stehe nicht auf der Agenda, erklärte ein Firmensprecher am Mittwoch. Zuvor hatte die Zeitung "La Tribune" berichtet, Peugeot erwäge eine Kapitalerhöhung, nachdem die Firma allein vergangenes Jahr 2,5 Milliarden Euro an Barmitteln verbrannt habe. Der PSA-Sprecher verwies hingegen auf Barreserven von 7,3 Milliarden Euro sowie nicht genutzte Kreditlinien von 3,2 Milliarden per Ende des Jahres.

Dem Bericht zufolge laufen bereits Gespräche über eine neuerliche Kapitalerhöhung bei Peugeot sowie in der Eignerfamilie, die 25 Prozent der Aktien und 38 Prozent der Stimmrechte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%