Zementpreise erhöht
Marge für Heidelberg-Cement wichtiger als Masse

Angesichts des Zement-Preisverfalls in den vergangenen zwölf Monaten hat der Baustoffhersteller Heidelberg-Cement seine Zement-Preise zum September erhöht. Zudem will das Unternehmen im kommenden Jahr ein neues Preissystem einführen.

Reuters HEIDELBERG. Zu Beginn dieses Monats habe Heidelberg-Cement um 7,50 € pro Tonne angehoben, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Im Januar 2004 werde Deutschlands größter Zementhersteller seine Preise um weitere 12,50 € pro Tonne erhöhen. „Unsere Preise waren und sind immer noch nicht kostendeckend. Deshalb müssen der Margenaufbau und bessere Preise Vorrang haben vor dem Ausbau von Mengen und Marktanteilen“, kommentierte Heidelberg-Cement-Chef Hans Bauer.

Zur Stabilisierung der weiteren Preisentwicklung erarbeite Heidelberg-Cement derzeit mit der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners ein neues Preissystem, das in den ersten Monaten 2004 eingeführt werden soll, kündigte das Unternehmen an. Die im MDax notierte Aktie lag am Donnerstagvormittag 0,45 % im Minus bei 33,30 €.

Heidelberg-Cement hatte vor einem Monat mitgeteilt, ein Ende des rapiden Preisverfalls auf dem deutschen Markt und damit ein allmähliches Ende der Krise zu sehen. Heidelberg-Cement und die Konkurrenten hatten daher bereits Preiserhöhungen um 20 % und ein Anziehen der Preise 2004 noch einmal in gleichem Maße angekündigt. Zuvor waren die Zementpreise in Teilen der Branche um mehr als ein Drittel eingebrochen. Bei Heidelberg-Cement waren es 20 bis 25 % gewesen. Dass sich die Preise in der Branche nach einer jüngst erst dreistelligen Millionen-Kartellstrafe in die gleiche Richtung entwickelten, habe mit Absprachen nichts zu tun, hatte Bauer betont.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%