Zeugenaussage
Hartz räumt Fehler in VW-Affäre ein

Gegenüber der Staatsanwaltschaft hat der frühere VW-Arbeitsdirektor Peter Hartz Fehler in der Korruptionsaffäre beim Wolfsburger Autobauer eingeräumt.

HB HAMBURG. Hartz habe in seiner sechsstündigen Vernehmung als Zeuge zugegeben, dass Kontrollen bei der Verwendung von Geldern offenbar nicht in erforderlichem Umfang stattgefunden hätten, teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Klaus Ziehe, am Mittwoch mit. Hartz habe „umfangreiche Angaben“ zum Bereich der Spesenabrechnungen und Reisen bei VW gemacht und dabei auch die Rolle des in dem Korruptionsskandal beschuldigten früheren Personalmanagers Hans-Joachim Gebauer als Bindeglied zum Betriebsrat geschildert. Die Angaben sollten in den kommenden Tagen und Wochen von der Staatsanwaltschaft überprüft und mit weiteren Ermittlungsergebnissen abgeglichen werden. Hartz sei aber nach wie vor kein Beschuldigter, hieß es.

Es bestehe aber weiterhin kein Anfangsverdacht, „dass Herr Dr. Hartz Untreuehandlungen selbst vorgenommen, gebilligt beziehungsweise gefördert oder andere Straftaten begangen haben könnte“.Hartz war wegen der Vorwürfe gegen Mitarbeiter aus seinem Verantwortungsbereich Anfang August in den Ruhestand getreten.

Als ersten Beschuldigten in der Korruptionsaffäre hatte die Staatsanwaltschaft Anfang September den früheren Betriebsratschef Klaus Volkert vernommen. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Anstiftung oder Beihilfe zur Untreue.

Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft ermittelt bislang gegen den früheren Personalvorstand der VW-Tochter Skoda, Helmuth Schuster, und Gebauer wegen des Verdachts der Untreue und des Betrugs. Sie sollen ein Netz aus mindestens zehn Tarnfirmen in acht Ländern aufgebaut haben, um sich auf Kosten des Konzerns zu bereichern. Anlass der Ermittlungen gegen Volkert war eine Indien-Reise, die der damalige Betriebsratschef der Staatsanwaltschaft zufolge 2004 gemeinsam mit Gebauer und Schuster auf VW-Kosten unternommen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%