Zulieferer Knorr-Bremse
Wachstumsschub dank Chinageschäft

Dank guter Geschäfte in China und Nordamerika hat Knorr-Bremse 2014 ein Umsatzplus von 21 Prozent zum Vorjahr eingefahren. Der Auftragseingang erreichte Rekordwerte, auch für 2015 zeigt sich der Zulieferer optimistisch.

MünchenGlänzende Geschäfte mit der Ausrüstung von Zügen in China und von Lastwagen in Nordamerika haben dem Zulieferer Knorr-Bremse einen Wachstumsschub beschert. Der Umsatz kletterte 2014 auf 5,2 Milliarden Euro, das sind 21 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie der Münchner Hersteller von Nutzfahrzeug-Bremsen, Türen oder Klimaanlagen für Züge am Montag mitteilte.

Auch das Ergebnis habe unerwartet stark zugelegt. Wieviel Gewinn hängen blieb, will Knorr-Bremse erst zur Bilanzpressekonferenz am 24. März offenlegen. 2013 fuhr der Konzern einen Jahresüberschuss von 367 Millionen Euro und eine Rendite von 8,5 Prozent ein.

Wie es in der Mitteilung weiter hieß, wuchs im vergangenen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%