Zweites Quartal
Shell verkauft sich reich

Der britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell hat im zweiten Quartal seinen Gewinn kräftig gesteigert.

dpa-afx LONDON. Der Überschuss sei gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf 8,667 Mrd. Dollar geklettert, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Royal Dutch Shell profitierte im Quartal von Erlösen aus Unternehmensverkäufen und den Steigerungen im Segment Mineralölverarbeitung und Vertrieb. Der Gewinn zu Wiederbeschaffungskosten legte um 20 Prozent auf 7,556 Mrd. Dollar zu.

Hingegen musste Shell bei der Exploration und Förderung von Öl und Gas einen Rückgang hinnehmen. Als Grund nannte der Konzern einen geringeren Produktionsausstoß, höhere Kosten und Steuerbelastungen. Die Produktion ging im Quartal von 3,253 auf 3,178 Mill. Barrel Öläquivalent pro Tag zurück.

Den Aktionären will der Konzern eine Quartalsdividende von 0,36 Dollar je Aktie zahlen und damit 14 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%