Zwischenbilanz
IWKA schneidet besser ab als erwartet

Der Karlsruher Maschinenbau-Konzern IWKA hat Umsatz und Gewinn im dritten Quartal gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen.

dpa-afx KARLSRUHE. Der Umsatz des fortgeführten Geschäfts sei um 0,3 Prozent auf 364,0 Mill. Euro gestiegen, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Dienstag in Karlsruhe mit. Der Umsatz lag damit über den durchschnittlichen Schätzungen der von dpa-AFX befragten Analysten. Diese hatten einen Umsatz in Höhe von 356,9 Mill. Euro erwartet.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) belief sich im fortgeführten Geschäft auf 11,8 Mill. Euro und lag damit über den Prognosen von 8,1 Mill. Euro. Als vergleichbaren Vorjahreswert nannte Iwka bei Vorlage der Zwischenbilanz einen Betrag von minus 2,6 Mill. im Vorjahr.

Iwka bestätigte die bisherige Prognose für den Jahresausblick. Der Maschinenbauer...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%