600 Beschäftigte betroffen
Novell will jeden zehnten Mitarbeiter entlassen

Die amerikanische Unternehmssoftware-Firma Novell will 600 Mitarbeitern und damit mehr als zehn Prozent der Belegschaft kündigen - eventuell auch in Deutschland.

dpa-afx WALTHAM. Das Unternehmen gab am Mittwoch (Ortszeit) nach Börsenschluss aber nicht bekannt, wo die Stellenstreichungen erfolgen sollen. Novell hat mehr als 5000 Beschäftigte und ist auch in Deutschland stark vertreten, wo im Januar 2004 die deutsche Linux-Firma Suse Linux gekauft wurde. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Infrastruktur-Software für Unternehmen und verfügt über die Consulting-Tochter Celerant.

Novell will mit dem Personalabbau jährlich 110 Mill. Dollar (92 Mill. Euro) einsparen und sich auf Linux-Software und andere expandierende Bereiche konzentrieren. Die Restrukturierung wird den Angaben zufolge im Schlussquartal des laufenden Geschäftsjahres 2004/2 005 (31. Oktober) eine Sonderbelastung von 30 bis 35 Mill. Dollar erfordern.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%