Aktie reagiert positiv
Chipanlagenbauer Aixtron verbucht Gewinnsprung

Der Chipanlagenbauer Aixtron hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert und die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen.

HB DÜSSELDORF. Bei einem Umsatzplus von 45 Prozent auf 65,6 Millionen Euro sei der operative Gewinn (Ebit) um 178 Prozent auf 8,9 Millionen Euro geschnellt, teilte das Aachener Unternehmen am Donnerstag mit. Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten hatten mit einem Umsatz von 68 Millionen Euro gerechnet und einem Ebit von acht Millionen Euro. Netto verdiente Aixtron 7,4 Millionen Euro, ein Plus von 94 Prozent.

Bereits vorbörslich legten die Aixtron-Aktien deutlich zu, Im Geschäft des Brokerhauses Lang & Schwarz lagen die Papiere des Chipanlagenbauers 7,6 Prozent über ihrem Vortagesschluss von 5,92 Euro. "Insgesamt solide Zahlen", urteilte DZ Bank-Analyst Harald Schnitzer. "Der Auftragseingang fiel wie erwartet erneut ziemlich gut aus."

Für das Gesamtjahr bekräftigte der Aixtron-Vorstand seine Ziele: Der Umsatz soll auf 270 bis 300 (Vorjahr: 214,8) Millionen Euro steigen. Bei der operativen Umsatzrendite werden zehn bis zwölf (zehn) Prozent angepeilt.

Laut Aixtron haben plattformbasierte Produktionsanlagen in den ersten sechs Monaten deutlich zum Geschäft beigetragen. Die Silizium-Umsätze seien hingegen markt- und erwartungsgemäß zurückgegangen. Den Anstieg der EBIT-Marge auf 14 Prozent (10 Prozent) im Halbjahr führte der Hersteller hauptsächlich auf Skaleneffekte sowie höhere Umsätze plattformbasierter Verbindungshalbleiter-Anlagen zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%