Aktien geben im nachbörslichen Handel nach
Google kauft Internet-Videoportal YouTube

Das Internetunternehmen Google übernimmt das Internet-Videoportal YouTube für 1,65 Milliarden Dollar in Aktien. Es ist das erste Mal, dass eine der neuen Internetangebote, die auf der Beteiligung von Nutzern basieren, mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet werden.

HB NEW YORK. Das kündigte Google am Freitag nach Börsenschluss an. Die Akquisition solle noch im vierten Quartal 2006 abgeschlossen werden. YouTube behalte seinen Firmensitz im kalifornischen San Bruno und arbeite weiterhin unabhängig. Alle YouTube-Angestellten behielten ihre Arbeitsplätze.

Google-Aktien gaben nach der Mitteilung im nachbörslichen Handel leicht nach, nachdem sie an der Nasdaq im Sog der Spekulationen über die Übernahme mehr als zwei Prozent zugelegt hatten.

Mit der Transaktion werden zwei der am stärksten genutzten Internetangebote kombiniert. Google ist Anbieter einer Internet-Suchmaschine. YouTube ist ein rasant gewachsenes Start-up-Unternehmen aus Silicon Valley und bietet eine Plattform für die Veröffentlichung von Videos durch Internet-Nutzer. Es ist das erste Mal, dass eine der neuen Internetangebote, die auf der Beteiligung von Nutzern basieren, mit mehr als einer Milliarde Dollar bewertet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%