Aktuelle Studie
Ebay-Bieter zahlen zuviel

Wer beim US-Online-Auktionshaus Ebay Waren ersteigert, bezahlt dafür oft zuviel. Bis zu drei Viertel aller Auktionsgewinner überschätzen den Wert der angebotenen Objekte und bieten mehr Geld als nötig, zeigt eine noch unveröffentlichte Studie von Forschern der US-Eliteuniversitäten Stanford und Berkeley, die dem Handelsblatt vorliegt.

DÜSSELDORF. „Das Gewinnen einer Auktion ist nicht immer eine gute Nachricht“, sagt auch der Kölner Professor Axel Ockenfels. „Es bedeutet, dass allen anderen Bietern das versteigerte Objekt weniger wert war.“

Experten sprechen vom „winner’s curse“, dem Fluch des Gewinnens. Dahinter steht die Erkenntnis: Wer am meisten geboten hat, ist häufig derjenige, der sich beim Wert des Objekts am meisten nach oben verschätzt hat.

Das US-Forscherteam aus Stanford und Berkeley hat das Phänomen am Beispiel eines Gesellschaftsspiels studiert, das von zwei etablierten Händlern bei Ebay neu zu einem Festpreis angeboten wird. Wer das gleiche Spiel bei parallel laufenden Versteigerungen kaufte, zahlte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%