Auch ProsiebenSat 1 als Käufer für Viva-Anteile im Gespräch
RTL hat Interesse an Musiksender Viva

RTL könnte sich einen Einstieg beim Musiksender Viva durchaus vorstellen - wenn der Preis stimmt. Damit sind jetzt vier Bewerber um die frei werdenden Viva-Anteile im Gespräch.

HB BERLIN. RTL hat sein Interesse an einem Einstieg beim Kölner Musiksender Viva bestätigt. «Für den Fall, dass Viva zum Verkauf stehen würde, ist es sicherlich ein Objekt, das wir uns anschauen werden», sagte RTL-Chef Gerhard Zeiler am Sonntag dem Hamburger Informationsdienst «New Business». Allerdings werde RTL keinen «unvernünftigen Preis» zahlen.

Am Jahresanfang war bekannt geworden, dass die Viva-Aktionäre Time Warner und Universal Music ihre Anteile an Viva Medien verkaufen möchten. Gemeinsam halten die Medienkonzerne rund 46 Prozent der Viva-Anteile. Als potenzielle Käufer waren in den vergangenen Wochen auch ProsiebenSat1, der US-Konzern und Betreiber des Viva-Konkurrenten MTV, Viacom, und der Entertainment-Konzern Disney im Gespräch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%