Bertelsmann-Tochter Arvato plant Bau einer Druckerei in Liverpool
Konzerne wollen Tiefdruck-Fusion auf Großbritannien ausdehnen

Die Medienkonzerne Bertelsmann, Axel Springer Verlag (Welt, Bild) und Gruner + Jahr (Stern, Geo) prüfen, die Fusion ihrer deutschen Tiefdruckereien auf den britischen Markt auszudehnen.

HAMBURG. Wie das Handelsblatt aus Kreisen von Bertelsmann erfuhr, soll die von der Bertelsmann-Tochter Arvato geplante Tiefdruckerei in Liverpool mit rund 400 bis 500 Mitarbeitern in die gemeinsame Tiefdruck-Holding mit ihrem voraussichtlichen Sitz in London eingebracht werden.

Bislang wollten die Medienkonzerne lediglich ihre deutschen Tiefdruckereien zusammenlegen. Dazu will G+J seine Druckereien in Itzehoe und Dresden, Arvato in Nürnberg und Axel Springer in Ahrensburg und Darmstadt einbringen. Damit entstünde ein neuer Branchenriese mit mehr als 5 000 Mitarbeitern, der in Europa bei den Tiefdruck-Kapazitäten mehr als 25 Prozent Marktanteil hätte. Die Medienkonzerne versprechen sich durch Zusammenlegung Kostenvorteile. Sie reagieren damit auf das rückläufige Auftragsvolumen, dass durch die Anzeigen- und Werbekrise ausgelöst wurde.

Fraglich ist allerdings, ob durch die Einbindung der britischen Tiefdruckerei von Arvato mit einem Investitionsvolumen von rund 165 Mill. Euro die bisherige Anteilsstruktur der Holding beibehalten wird. Sollte das britische Druckhaus in die Fusion eingehen, müsste vor allem der Springer-Konzern einen Kapitalbetrag einschießen, um bei der Holding zumindest die Sperrminorität zu halten, heißt es. Nach bisherigen Informationen wollen der Springer-Konzern zwischen 25,1 bis 27 Prozent, Arvato und G+J jeweils 36,5 bis 37,45 Prozent halten.

Nächste Woche könnten nähere Einzelheiten bekannt werden. Dann will Bertelsmann nach Informationen aus eigenen Firmenkreisen Details über seinen Einstieg auf dem britischen Druckereimarkt nennen. Sprecher von Arvato, G+J und Springer wollten hierzu keine Angaben machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%