Bis zu 10 000 neue Stellen
Samsung will 18 Milliarden Euro investieren

Der führende südkoreanische Elektrokonzern will in den nächsten sechs Jahren 25 Billionen Won (derzeit etwa 18 Mrd. Euro) in den Ausbau der Halbleiterproduktion investieren. Damit würden bis 2010 bis zu 10 000 neue Arbeitsplätze geschaffen, teilte Samsung Electronics anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums im Halbleitergeschäft mit.

HB SEOUL. In diesem Jahr erwartet Samsung beim Umsatz mit Halbleitern eine Steigerung von 60 Prozent. Im Vorjahr betrug der Erlös aus dem Halbleiterverkauf 10,5 Milliarden Dollar. Auf die Sparte entfiel im dritten Quartal des laufenden Jahres etwa ein Drittel des Gesamtumsatzes des Unternehmens.

Die Chipindustrie solle auch in Zukunkt „Wachstumsmotor“ der südkoreanischen Wirtschaft sein, wurde der Vorsitzende der Samsung- Gruppe, Lee Kun Hee, bei einer Strategiekonferenz am Produktionsstandort in Hwaseong zitiert. „Der Zeitpunkt in anderen Bereichen ist ebenso wichtig, aber wenn man den richtigen Moment im Halbleiterbereich verpasst, ist der Verlust der Gelegenheit enorm.“

Samsung ist außerdem der weltgrößte Produzent von Flachbildschirmen vor dem koreanisch-niederländischen Rivalen LG.Philips LCD. Im Juni des vergangenen Jahres hatte Samsung einen Sieben-Jahres-Plan für Investitionen von bis zu 20 Billionen Won in die Herstellung von Flachbildschirmen angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%