Blog-Plattform
Yahoo soll an Tumblr interessiert sein

Von einem Preis bis zu einer Milliarde Dollar ist die Rede: Internetriese Yahoo könnte sich die Blog-Plattform Tumblr etwas kosten lassen. Damit soll stärker die jugendliche Zielgruppe in den Fokus genommen werden.
  • 0

New YorkDer Internet-Pionier Yahoo könnte laut Medienberichten die Blog-Plattform Tumblr kaufen. Zwischen den beiden Unternehmen gebe es ernsthafte Gespräche, berichteten die Blogs „All Things D“ und „GigaOm“ sowie das Werbemarkt-Fachblatt „AdWeek“ in der Nacht zu Freitag. Der Preis könne eine Milliarde Dollar erreichen, schrieb „AdWeek“. Laut „All Things D“ versucht Tumblr gerade, zu dieser Bewertung des Unternehmens frisches Geld bei Investoren einzusammeln.

Für Yahoo könnte ein Kauf von Tumblr der Versuch sein, wieder mehr jüngere Nutzer anzulocken. Der Konzern räumt selbst ein, dass er ein Defizit in der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen hat. Bei Tumblr sind nach eigenen Angaben des Anbieters über 100 Millionen Blogs angesiedelt.

Der von David Karp gegründete Dienst macht es Nutzern leicht, einfache Blogs aufzusetzen und Inhalte zwischen ihnen zu teilen. Viele der Tumblr-Blogs setzen stark auf Bilder und Videos.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Blog-Plattform: Yahoo soll an Tumblr interessiert sein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%