Börsianer zeigen sich erleichtert
SAP widersetzt sich dem Branchentrend

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP hat am Freitag gleich doppelt die Märkte überrascht: Zum einen mit der unplanmäßigen Vorlage der Geschäftsdaten für das zweite Quartal, zum anderen mit den Zahlen selbst, die Befürchtungen über ein schwaches Ergebnis zerstreuten.

HB WALLDORF. Der Umsatz mit Softwarelizenzen - dem wichtigsten Indikator für die künftige Ertragslage - habe nach vorläufigen Zahlen bei rund 495 Mill. € und damit 15 % über dem Vorjahreswert gelegen, teilte SAP am Freitag mit. Analysten hatten im Durchschnitt nur mit Lizenzumsätzen von 484 Mill. € gerechnet. Das bereinigte operative Ergebnis lag laut SAP zwischen 420 und 430 Mill. € und damit offenbar im Rahmen der Analystenprognosen von 426 Mill. €.

SAP entwickelte sich damit im zweiten Quartal weitaus besser als seine US-Konkurrenten Peoplesoft und Siebel, die am Mittwoch eingeräumt hatten, die Erwartungen weit verfehlt zu haben. Die SAP-Aktie, die an den drei vergangenen Tagen unter Befürchtungen an den Börsen über ein ähnlich schwaches Abschneiden gelitten hatte, weitete ihre Kursgewinne am Freitag um 3,4 % auf 128,72 € aus. „Die Zahlen zeigen eine positive Entwicklung im Vergleich zu anderen Softwareunternehmen. Das wird belohnt. Gerade in schwierigen Zeiten zeigt sich die Klasse eines Unternehmens“, sagte ein Händler in Frankfurt.

Der Gesamtumsatz von SAP lag den vorläufigen Zahlen zufolge im zweiten Quartal bei rund 1,78 Mrd. €, neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auch damit übertraf SAP die Prognosen. Der nicht um Akquisitionskosten und Kosten für aktienorientierte Mitarbeiter-Vergütungsprogramme bereinigte operative Gewinn von SAP habe zwischen 380 und 390 Mill. € gelegen, hieß es.

Seite 1:

SAP widersetzt sich dem Branchentrend

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%