Chip-Hersteller
Texas Instruments rechnet mit dem Automarkt

Mit Chips für Fernseher, medizinische Geräte und Autos hat Texas Instruments seinen Gewinn im vergangenen Jahr auf gut eine Milliarde Dollar gesteigert. Auch mit seiner Prognose erfreute das Unternehmen die Anleger.
  • 0

DallasDer US-Chip-Spezialist Texas Instruments rechnet weiter mit einer starken Nachfrage von Autobauern. Der Gewinn je Aktie (EPS) soll im dritten Quartal zwischen 1,04 und 1,18 Dollar liegen, wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz soll zwischen 3,74 und 4,06 Milliarden US-Dollar (3,2 bis 3,5 Mrd. Euro) betragen.

Analysten rechnen bisher mit 1,05 Dollar beziehungsweise 3,8 Milliarden Dollar. Im nachbörslichen Handel legte der Kurs der Texas-Instruments-Aktie in einer ersten Reaktion um knapp drei Prozent zu.

„Die Nachfrage nach unseren Produkten ist im Automarkt weiter stark“, sagte Unternehmenschef Rich Templeton. Im zweiten Quartal hatte der Gewinn unter dem Strich um fast ein Drittel auf gut eine Milliarde Dollar zugelegt. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf knapp 3,7 Milliarden Dollar.

Texas Instruments ist führend bei Chips, die Alltagsgeräte wie Fernseher und Waschmaschinen steuern, aber auch in Medizinapparaten, Industrieanlagen oder Autos zu finden sind.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chip-Hersteller: Texas Instruments rechnet mit dem Automarkt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%