Cyberattacke
Hacker veröffentlichen erneut HBO-Material

Die Attacken auf den US-Sender HBO gehen weiter: Erneut wurde Material veröffentlicht - die Erfolgsserie „Game of Thrones“ war diesmal aber nicht dabei. Der Konzern gab an, keine Kommunikation mit den Hackern zu haben.
  • 0

New YorkCyberkriminelle haben erneut gehacktes Serienmaterial des US-Fernsehsenders HBO veröffentlicht. Bisher nicht gezeigte Episoden der Fantasy-Hitserie „Game of Thrones“ waren dieses Mal zwar nicht dabei, allerdings solche der Serie „Lass es, Larry!“ mit dem US-Komiker Larry David sowie der Serie „Insecure“.

In einer E-Mail teilte HBO mit, nicht an Versuchen teilzunehmen, Aufmerksamkeit auf „kleinste Teile gestohlener Informationen“ zu lenken. Darüber hinaus gab der Konzern an, mit den Hackern nicht in Kommunikation zu stehen.

Zuvor hatten die Hacker eine E-Mail mit dem Datum vom 27. Juli veröffentlicht, in der ein Mitarbeiter den Kriminellen dankt, den Sender auf IT-Sicherheitslücken aufmerksam gemacht zu haben. Danach werden in der Nachricht 250 000 Dollar angeboten, um gestohlene Daten zurückzuerhalten.

Das Fernsehnetzwerk hatte den Hackerangriff Ende Juli eingeräumt. Seither haben die Cyberkriminellen, die sich selbst „Mr. Smith“ nennen, mehrfach Episoden und Dokumente veröffentlicht - sie fordern ein Lösegeld in Millionenhöhe.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Cyberattacke: Hacker veröffentlichen erneut HBO-Material"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%