Digitales Fundbüro
Google für Fundsachen

PremiumWeil er seinen Rucksack verlor, gründete der Informatiker Markus Schaarschmidt ein zentrales Fundbüro im Internet. Es verlinkt mehr als 5,5 Millionen Einträge. Jetzt geht er mit seiner Geschäftsidee in die USA.

DüsseldorfDie besten Geschäftsideen entstehen aus der Not. Wie bei Markus Schaarschmidt. Der Informatiker hatte seinen Rucksack an einer Haltestelle in Frankfurt liegen lassen. Im Internet suchte er nach dem örtlichen Fundbüro – vergebens. Als er es schließlich auf anderem Wege gefunden hatte, erklärte dessen Leiter dem Verzweifelten, er solle jeden Tag anrufen, ob der Rucksack gefunden worden sei. Warum er nicht schriftlich den Verlust einmalig melden könne? Bloß nicht. Dann müsse das Büro ja Zehntausende Anfragen mit seiner Excel-Liste abgleichen. Das war 2015.

Dieses Erlebnis hat Schaarschmidt so geärgert, dass er beschloss, ein „Google für Fundsachen“ zu gründen. Im...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%