Drittes Quartal
Google-Gewinn liegt über den Erwartungen

Google-Anleger dürfen sich freuen: Der Internetkonzern hat trotz aller Konjunktursorgen seinen Gewinn im dritten Quartal deutlich gesteigert und die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten übertroffen. Ebenfalls positiv fielen die Ergebnisse des US-Technologiekonzerns IBM aus.

HB SAN FRANCISCO. Der Internetkonzern Google hat trotz aller Konjunktursorgen seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal deutlich gesteigert und damit seine Anleger erfreut. Das Ergebnis legte unter dem Strich um 26 Prozent zu auf 1,35 Mrd. Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Ohne Sonderposten entsprach dies einem Gewinn je Aktie von 4,92 Dollar, was klar über den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten von 4,75 Dollar je Aktie lag. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um 31 Prozent auf 5,54 Mrd. Dollar. Hier hatte der Markt mit 5,57 Mrd. Dollar etwas mehr erwartet.

Seitenabrufe und Umsatzwachstum seien rund um den Globus stark ausgefallen, erklärte Google-Chef Eric Schmidt am Donnerstag. „Während wir uns über den schwachen Zustand der Weltwirtschaft nichts vormachen, werden wir weiter daran arbeiten, Google langfristig aufzustellen.“

Es gab aber auch ungewohnte Töne bei Google: Wegen der Konjunkturkrise will Schmidt die Kosten „genau im Blick behalten“. Bisher ist der Konzern besonders auch seinen Mitarbeitern gegenüber als sehr spendabel bekannt. Bei den Neueinstellungen trat Google bereits auf die Bremse. In den vergangenen drei Monaten stieg die Beschäftigtenzahl etwas langsamer um gut 500 auf nun über 20 000.

Google dominiert weltweit das boomende Geschäft mit Internet-Suchanzeigen klar vor Yahoo und Microsoft. Softwareriese Microsoft wollte Googles Vormacht durch eine Übernahme von Yahoo! brechen, blitzte aber vor einigen Monaten ab. Yahoo will bei der Online-Werbung nun teilweise mit Google kooperieren, noch ist der Segen der Wettbewerbshüter aber unsicher. Microsoft-Chef Steve Ballmer heizte am Donnerstag Spekulationen über eine Ehe mit Yahoo durch Äußerungen neu an. Es gebe derzeit aber keine Gespräche, schränkte er ein.

Seite 1:

Google-Gewinn liegt über den Erwartungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%