Elektronikkonzern
Toshiba unterzeichnet Absichtserklärung mit Bain

Im Rennen um Toshibas Chipsparte scheint sich der Elektronikkonzern für das Konsortium von US-Finanzinvestor Bain Capital entschieden zu haben. Das japanische Unternehmen soll eine Absichtserklärung unterzeichnet haben.

TokioToshiba treibt die Verkaufsgespräche für seine umworbene Chipsparte mit dem Konsortium von US-Finanzinvestor Bain Capital und dem südkoreanischen Rivalen SK Hynix voran. Dazu habe der der angeschlagene japanische Elektronikkonzern eine Vereinbarung unterschrieben. Ziel sei, einen Vertrag bis Ende September unter Dach und Fach zu bekommen, teilte Toshiba am Mittwoch mit. Das unterzeichnete Memorandum schließe allerdings nicht Gespräche mit anderen Bietern aus. Das Bain-Konsortium hatte früheren Angaben eines Insiders zufolge sein Angebot für die Chipsparte aufgebessert. Demnach bewertet die Offerte das Geschäft nun mit 22,3 Milliarden Dollar.

Toshiba hatte zunächst angestrebt, bis zu diesem Mittwoch ein Abkommen mit seinem US-Partner...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%