Entscheidung doch nicht diesen Monat
EU untersucht Double-Click-Übernahme durch Google länger

Die EU-Kommission hat ihre Frist zur Überprüfung der Übernahme der Online-Anzeigenfirma Double Click durch den Internetkonzern Google um mehr als zwei Wochen verlängert. Das deutet darauf hin, dass Google auf die Kritik von Microsoft und Yahoo reagiert.

HB BRÜSSEL. Angesichts von Nachbesserungen in Bezug auf Wettbewerbsbedenken verzögere sich die Entscheidung und werde nun spätestens am 13. November fallen, erklärte eine Sprecherin der EU-Kommission am Montag. Ursprünglich wollte die Behörde ihre Überprüfung der Übernahme im Wert von rund drei Mrd. Dollar noch in diesem Monat abgeschlossen haben.

Die EU-Erklärung deutet daraufhin, dass Google seine Übernahmepläne für DoubleClick geändert hat und diese Vorschläge nun den Konkurrenten zur Prüfung vorliegen. Das Geschäft ist unter anderem auf starke Kritik bei Microsoft und Yahoo gestoßen. Durch die Fusion wird ihrer Ansicht nach der Wettbewerb eingeschränkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%