Erneuter Wechsel
Groupon-Mitgründer Lefkofsky räumt den Chefsessel

Rote Zahlen, gestrichene Stellen und schwacher Umsatz: Groupon geht es nicht gut. Nun versucht das Rabatt-Portal Groupon es mit einem erneuten Chef-Wechsel. Eric Lefkofsky war gerade mal zweieinhalb Jahre am Ruder.

ChicagoDas Rabatt-Portal Groupon setzt die Hoffnungen wieder in einen neuen Chef. Mitgründer Eric Lefkofsky wurde nach gut zweieinhalb Jahren an der Spitze von Rich Williams abgelöst, der bisher für das operative Geschäft zuständig war. Groupon verlor im vergangenen Quartal 27,6 Millionen Dollar. Schon ein Jahr zuvor hatte es einen Verlust von über 21 Millionen Dollar gegeben. Der Umsatz stagnierte bei gut 713 Millionen Dollar. Groupon erklärte das am Dienstag mit Gegenwind durch den starken Dollar.

Bei Groupon können Restaurants, Dienstleister und andere Geschäfte Rabatt-Coupons anbieten, um Kunden zu werben. Das Unternehmen wuchs in den ersten Jahren rasant, doch die überhastete internationale Expansion sorgte dann für hohe Verluste. Gründer Andrew Mason musste im Februar 2013 den Chefsessel räumen, sein Mitstreiter Lefkofsky übernahm. Jetzt kehrt er wieder auf Posten des Vorsitzenden im Verwaltungsrat zurück. Die Aktie rückte nachbörslich zeitweise um 0,7 Prozent vor.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%