Finanziell wäre eine Rückkehr zur alten Schreibweise nicht tragbar
Schulbuchverlage halten an neuer Rechtschreibung fest

Die deutschen Schulbuchverlage wollen nicht zur alten Rechtschreibung zurück. An den Schulen gebe es kein „Rechtschreibchaos“, teilte der Branchenverband VdS Bildungsmedien in Frankfurt am Freitag mit.

HB FRANKFURT. Einzelne Verleger hätten zwar ihre persönlichen Zweifel an der Reform geäußert, „einen Dissens unter den Schulbuchverlagen gibt es aber definitiv nicht“, sagte VdS- Vorsitzender Gerd-Dietrich Schmidt.

Die Branche sei sich in ihrer übergroßen Mehrheit einig darin, dass eine Rückkehr zu den alten Regeln den Reformprozess in den Schulen unnötig belasten würde und überdies finanziell von den Schulträgern angesichts leerer öffentlicher Kassen auch gar nicht geleistet werden könnte. Die von der Zwischenstaatlichen Kommission für deutsche Rechtschreibung vorgeschlagenen behutsamen Modifikationen sollten fortgesetzt werden.

Die deutsche Sektion des Schriftstellerverbandes PEN hatte dagegen die Rücknahme der seit 1998 geltenden Rechtschreibreform gefordert. Auch die Anpassungen hätten zu keiner wirklichen Reform der Neuregelung geführt.

Die Kultusministerkonferenz (KMK) will nach Angaben ihres Generalsekretärs Erich Thies einen neuen „Rat für die deutsche Rechtschreibung“ einführen. Das Gremium solle die Rechtschreibung in den nächsten fünf Jahren beobachten und gegebenenfalls Anpassungen an den Sprachstand der Bevölkerung vorschlagen. Die Kultusminister treffen sich am Donnerstag und Freitag kommender Woche in Mainz, um einen Bericht der Zwischenstaatlichen Kommission zu erörtern. Darin werden einige kleinere Modifikationen der neuen Schreibregelungen vorgeschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%