Finanzpartner gesucht
Dogan könnte sich an Pro Sieben überheben

Da der Senderkonzern Pro Sieben Sat 1 einige Nummern zu groß ist, braucht die türkische Mediengruppe Dogan Yayin Unterstützung. Die sucht sie jetzt bei Finanzinvestoren. Dogan ist eng mit dem Springer-Konzern verbunden, die aus Kartellgünden Pro Sieben Sat 1 nicht übernehmen dürfen.

HB ISTANBUL. Im Bieterrennen um den Fernsehkonzern Pro Sieben Sat 1 will die türkische Mediengruppe Dogan Yayin ihre Chancen mit Hilfe eines starken Finanzpartners verbessern. Die ersten Angebote für eine Allianz habe das mit dem Verlagsriesen Axel Springer verbundene türkische Unternehmen bereits erhalten, sagte Dogan-Chef Mehmet Ali Yalcindag der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Eine Kooperation mit einem Finanzinvestor sei vor oder nach dem Kauf von Pro Sieben Sat 1 möglich.

Analysten befürchten, Dogan könnte sich mit der milliardenschweren Akquisition überheben. Die Offerte der Türken liegt einem Medienbericht zufolge um gut ein Viertel über dem Angebot des Springer-Konzerns, dessen Versuch einer Pro Sieben Sat 1-Übernahme im Frühjahr am Widerstand der Kartellbehörden gescheitert war.

Dogan strebt eine Beteiligung von 50,5 Prozent an dem Münchner TV-Konzern an. Eine Übernahme durch die türkische Mediengruppe könnte allerdings erneut die Wettbewerbshüter auf den Plan rufen, denn Springer ist jüngst zu einem Viertel bei der Dogan-TV-Tochter eingestiegen. Sollte Dogan mit seiner Offerte erfolgreich sein, könnte Pro Sieben Sat 1-Großaktionär Springer seinen Einfluss auf die Münchner Sendergruppe auf indirektem Wege ausweiten. Dogan und Springer haben allerdings wiederholt betont, dass es zwischen dem Einstieg des Berliner Verlagshauses und dem Übernahmeangebot der Türken keinen Zusammenhang gebe.

Seite 1:

Dogan könnte sich an Pro Sieben überheben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%