Gemeinschaftsunternehmen
Kreditkrise bremst Chiphersteller

Das neue Gemeinschaftsunternehmen der Chipkonzerne ST Microelectronics und Intel geht später an den Start als bisher geplant. Statt am kommenden Dienstag wird Numonyx erst Ende März die Arbeit aufnehmen. Der Grund für die Verzögerung: Durch die Turbulenzen an den Kapitalmärkten in den vergangenen Wochen ist es schwieriger geworden, die nötigen Kredite zu bekommen.

MÜNCHEN. Intel und ST hatten im Mai angekündigt, ihr Geschäft mit Flash-Speicherchips zusammenzulegen. Diese Chips sind seit Jahren die Sorgenkinder beider Konzerne, weil die Margen in diesem Geschäft gering sind. Mit an Bord ist auch die amerikanische Beteiligungsgesellschaft Francisco Partners, für die bis in den Herbst der ehemalige Infineon -Chef Ulrich Schumacher gearbeitet hat. Der in der Halbleiterbranche gut vernetzte Manager hatte den Deal eingefädelt.

Numonyx bekommt jetzt statt 1,55 Mrd. Dollar nur 750 Mill. Dollar an Krediten. Von wem das Geld stammt und warum die Institute nicht mehr Geld geben wollten, sagte ST nicht. Der Konzern teilte aber mit,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%