Geschäft in Europa läuft besonders gut
Dell hängt Rivalen Hewlett-Packard ab

Der Computerkonzern Dell lässt die Muskeln spielen: Nur neun Stunden nachdem Erzrivale Hewlett-Packard hohe Verluste in der Server-Sparte einräumen musste, präsentierten die Texaner am vergangenen Donnerstag Abend nach US-Börsenschluss glänzende Quartalszahlen.

MÜNCHEN. „Wir haben überall auf der Welt zugelegt und in allen Bereichen Marktanteile gewonnen,“ sagte Paul Bell, Europachef des US-Konzerns, dem Handelsblatt. Selten lagen Erfolg und Misserfolg in der IT-Industrie so dicht beisammen wie am Donnerstag. Zerknirscht musste HP-Chefin Carly Fiorina zugeben, dass das Unternehmen die Erwartungen der Analysten im abgelaufenen Quartal weit verfehlt hat. Um Stärke zu demonstrieren feuerte die Managerin sofort mehrere Top-Manager der für das Desaster verantwortlichen Server- und Speichersparte. Doch damit noch nicht genug: Fiorinas Prognose für das laufende Quartal enttäuschte die Märkte so sehr, dass der Kurs zeitweise mehr als 15 Prozent einbrach.

Ganz anders dagegen die Lage im Hauptquartier von Dell in der texanischen Hauptstadt Austin: Der weltgrößte PC-Hersteller erfüllte seine jüngst erst erhöhte Prognose auf den Punkt genau. Der Umsatz kletterte im abgelaufenen Quartal (30. Juli) im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel auf 11,7 Mrd. Dollar (9,5 Mrd. Euro). Der Gewinn je Aktie erreichte 31 Cent, das sind 29 Prozent mehr als 2003. In der Folge kletterte der Aktienkurs zum Wochenschluss in einem schwachen Markt um 4,2 Prozent auf 34,51 Dollar.

Besonders bitter für HP ist, dass Dell vor allem in Europa stark zugelegt hat; hier kletterten die Einnahmen um 30 Prozent. HP-Chefin Fiorina hatte zuvor zu hohe Preisnachlässe auf dem Servermarkt in Europa für einen Teil des Debakels verantwortlich gemacht. Zudem habe HP Probleme mit dem Liefer- und Bestellsystem der Sparte gehabt.

Dells Europachef Bell dagegen jubelte: „Wir haben in den letzten Jahren stark in Personal und Infrastruktur im Serverbereich investiert. Das zahlt sich jetzt aus.“ Dell ist im Bereich der Großrechner weltweit zwar noch deutlich kleiner als Marktführer IBM und HP. Aber die Texaner wuchsen zuletzt stärker als ihre Konkurrenten und konnten so Marktanteile gewinnen.

Seite 1:

Dell hängt Rivalen Hewlett-Packard ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%