Geschäft ohne Geldfluss
Kabelbetreiber Iesy will Tele Columbus übernehmen

Der hessische Netzbetreiber Iesy, der erst vor kurzem grünes Licht für die Übernahme der nordrhein-westfälischen Ish erhalten hatte, will nach eigenen Angaben die hannoversche Tele Columbus übernehmen.

HB FRANKFURT. Tele Columbus ist mit 2,6 Mill. Kunden der größte Kabelanbieter auf der Netzebene 4, die einzelne Haushalte mit den Kabelnetzen verbindet. Ish und Iesy versorgen nach Angaben eines Sprechers unter ihren rund 5,2 Mill. Kunden 2,1 Mill. Haushalte direkt.

Das Kartellamt muss auch dieser Transaktion noch zustimmen. Den Abschluss der Transaktion erwarten die beiden Unternehmen für das vierte Quartal. An allen drei Kabelunternehmen sind Finanzinvestoren maßgeblich beteiligt. Tele-Columbus-Eigentümer BC Partners werde im Zuge der Fusion weitere Anteile an Iesy erhalten, sagte ein Sprecher von Ish/Iesy am Montagabend. BC Partners und Apollo - der bisher größte Aktionär von Iesy - hielten dann zusammen rund 70 % an dem fusionierten Unternehmen. Geld fließe bei der Transaktion nicht.

BC Partners war bereits mit 20 % an Ish beteiligt und hatte das Kölner Unternehmen ganz übernehmen wollen, war dabei aber Apollo unterlegen. Eine Fusion von Ish, Iesy und Kabel Baden-Württemberg war 2004 vom Kartellamt blockiert worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%