Premium Geschäftsmodell von Facebook in Gefahr Zuckerberg, der Vertrauensmakler

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will die ganze Welt vernetzen. Doch die anhaltende Debatte um Falschmeldungen, Filterblasen und Hasskommentare bedroht die Basis seines Geschäftsmodells: das Vertrauen der Nutzer.
Update: 09.03.2017 - 14:46 Uhr
Der Facebook-Chef wirbt um Vertrauen: „Meine Arbeit besteht darin, die Welt zu vernetzen und jedem eine Stimme zu geben. Ich möchte persönlich mehr von diesen Stimmen in diesem Jahr hören.“ Quelle: Reuters
Mark Zuckerberg

Der Facebook-Chef wirbt um Vertrauen: „Meine Arbeit besteht darin, die Welt zu vernetzen und jedem eine Stimme zu geben. Ich möchte persönlich mehr von diesen Stimmen in diesem Jahr hören.“

(Foto: Reuters)

Mark Zuckerberg hat große Pläne: „In den vergangenen zehn Jahren war Facebook darauf ausgerichtet, Freunde und Familien zu verbinden. Auf dieser Basis wollen wir uns darauf konzentrieren, eine soziale Infrastruktur für die Gemeinschaft zu entwickeln“, schrieb er in einem kürzlich von ihm veröffentlichten „Manifest“.

 

Mehr zu: Geschäftsmodell von Facebook in Gefahr - Zuckerberg, der Vertrauensmakler

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%