Gewinn und Umsatz steigen
Ericsson-Zahlen sind besser als erwartet

Nachdem Nokia am Donnerstag gute Zahlen vermeldet hatte, legt Konkurrent Ericcsson nun nach. Der schwedische Telekomausrüster hat im ersten Quartal die Analysten positiv Überrascht.

HB STOCKHOLM. In den ersten drei Monaten habe der Vorsteuergewinn 6,7 Milliarden schwedische Kronen (rund 730 Millionen Euro) betragen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Analysten hatten im Schnitt mit 6,1 Milliarden Kronen gerechnet. Im Vorjahresquartal hatte der Gewinn nach IFRS-Bilanzierung 3,7 Milliarden Kronen betragen. Der Umsatz betrug 31,5 Milliarden Kronen nach 28,1 Milliarden Kronen im Vorjahresquartal. Analysten waren hier von 30,3 Milliarden Kronen ausgegangen.

„Das Wachstum des Marktanteils im Bereich der Mobilfunk-Infrastruktur um zwei bis drei Prozentpunkte im vergangenen Jahr beweist die Richtigkeit unserer Strategie“, erklärte Ericsson-Chef Carl-Henric Svanberg. Eine weitere Beschleunigung bei Infrastruktur-Investitionen sieht er in entscheidenden Märkten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%