Gewinn- und Umsatzschub
Lateinamerika macht Telefonica Moviles Freude

Der größte spanische Mobilfunkkonzern Telefonica Moviles hat sein Ergebnis im ersten Halbjahr deutlich erhöht. Dank eines soliden Lateinamerika-Geschäfts stieg der Erlös um knapp 13 Prozent.

HB MADRID. Der Nettogewinn wuchs im Vergleich zum Vorjahr auf 1,05 Mrd. Euro. Der operative Gewinn vor Abschreibungen erhöhte sich in den ersten sechs Monaten um 12,4 Prozent auf 2,9 Mrd. Euro, wie die Tochtergesellschaft des Telekommunikationskonzerns Telefonica am Mittwoch mitteilte. Wegen des für Freitag geplanten Börsenausstiegs, lagen für Telefonica Moviles kaum Analystenschätzungen vor.

Die Festnetzmutter Telefonica hatte Ende März angekündigt, Telefonica Moviles wieder vollständig zu übernehmen. Europas zweitgrößter Mobilfunkbetreiber hat in den vergangenen Jahren den Löwenanteil zu den Konzerngewinnen beigesteuert. Die Zahl der Telefonica-Moviles-Kunden war bis Ende Juni um knapp 17 Prozent auf über 101 Mill. gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%