Handelsblatt Exklusiv
Pro Sieben Sat 1 forciert Multimedia

Fernsehen allein reicht Pro Sieben Sat 1 längst nicht mehr. Nun will die Sendergruppe mit Web-TV, Onlinespielen und Musik bis zum Jahr 2015 über 400 Millionen Euro zusätzlich einnehmen - und eine führende Rolle spielen.

DüsseldorfUm in den nächsten Jahren das Wachstum anzukurbeln, setzt Deutschlands größter TV-Konzern gezielt auf Geschäfte außerhalb des klassischen Fernsehgeschäfts. „Unser Ziel ist es, bis 2015 einen organischen Umsatzzuwachs mit digitalen Entertainmentprodukten wie Web-TV, Video-on-Demand, Musik und Online-Games sowie Commerce-Plattformen von über 400 Millionen Euro zu erzielen“, sagte Christian Wegner, neuer Vorstand für New Media und Diversifikation, dem Handelsblatt. Das Ziel ist ehrgeizig. Denn die Sendergruppe erwirtschaftete 2010 im Geschäftsbereich Diversifikation gerade mal 185 Millionen Euro Umsatz. Die Bilanz für 2011 wird erst am 1. März vorgelegt.

Die Sendergruppe will sich mit dem Ausbau von Zusatzgeschäften vom stagnierenden TV-Werbemarkt befreien....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%