Hohe Sanierungskosten
Handy-Krise bei Siemens belastet Infineon

Das schwache Handy-Geschäft von Siemens hinterlässt auch bei Infineon Spuren. Dennoch bekräftigte der Halbleiterproduzent sein Gewinnziel.

HB BERLIN. Der Chipproduzent Infineon spürt die Krise im Handy-Geschäft von Siemens. «Siemens ist ein wichtiger Kunde für uns, der zuletzt Marktanteile verloren hat», sagte Infineon-Finanzvorstand, Peter Fischl, der «Börsenzeitung», wie das Blatt am Freitagabend vorab berichtete. Dies schlage sich auch bei Infineon durch, fügte er hinzu.

Fischl bekräftigte zudem die Gewinnprognosen: «Wir haben weiterhin das Ziel, in diesem Jahr operativ ein positives Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) zu erwirtschaften.» Der Halbleitermarkt sei derzeit jedoch nicht «besonders hilfreich», beklagte er.

Die Sanierung der Glasfaseraktivitäten, die nicht an Finisar veräußert wurden, beläuft sich laut Fischl auf einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%