Inside: QSC
Gemeinsam telefonieren

Der Telekomanbieter QSC rüttelt die Branche auf. Der quirlige Festnetzbetreiber mit seinen knapp 700 Mitarbeitern und fast 200 Millionen Euro Umsatz macht den Kleinen der Branche mit Kooperationen vor, wie sie der großen Deutschen Telekom Paroli bieten können.

DÜSSELDORF. Die Kölner bedienen vor allem Geschäftskunden. Dafür haben sie ein modernes Breitbandnetz quer durch Deutschland gelegt. Das Netz erreicht die Hälfte der Bundesbürger. Nur die Telekom und Arcor haben nach Angaben von QSC noch mehr Anschlüsse. Doch das Netz der Kölner basiert komplett auf dem Internet-Protokoll (IP), was den Wartungsaufwand deutlich senkt. Die Telekom rüstet ihr Netz ebenfalls auf die pflegeleichte IP-Technik um - wird damit aber erst 2010 fertig sein.

Um es besser mit der übermächtigen Konkurrenz aus Bonn aufnehmen zu können, hat QSC im Sommer ihr Netz für einen Konkurrenten geöffnet und hält derzeit Ausschau nach einem weiteren Partner. Dies ist ein Novum in der Branche, weil sich bisher noch nie zwei Unternehmen ein Netz geteilt haben.

Mit der Öffnung der eigenen Infrastruktur macht QSC eine Not zur Tugend: Der Netzausbau verschlingt viel Geld, allein im ersten Halbjahr waren es 37 Millionen Euro. Mit einem Partner lassen sich die Investitionen in neue Leitungen reduzieren – um zehn Millionen Euro jährlich, erwartet QSC.

Mit den Einsparungen lassen sich vielleicht auch die Verluste stoppen, die die börsennotierte QSC seit Jahren einfährt. Allerdings ist das Minus immer kleiner geworden: 2001 machte QSC noch 105 Millionen Euro Verlust, 2005 waren es nur noch 18 Millionen.

Mit dem neuen Partner Tele2 hat der Herausforderer die Netzgesellschaft Plusnet gegründet. In diese bringen die Kölner ihr DSL-Netz ein und Tele2 zunächst 50 Millionen Euro für den weiteren Ausbau. Zusammen wollen die Unternehmen die Zahl der DSL-Knotenpunkte ihres Netzes bis Ende 2007 verdoppeln und damit auch Regionen erreichen, die außerhalb der Großstädte liegen.

Seite 1:

Gemeinsam telefonieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%