Internet
Yelp hofiert Facebook

Die Bewertungsseite Yelp empfiehlt sich selbst für eine Zusammenarbeit mit Facebook. Analysten rätseln, was hinter diesem Vorstoß steckt. Ist der Konzern reif für eine Übernahme?
  • 0

New YorkDer Bewertungs- und Empfehlungsdienst Yelp wirbt offen für eine Partnerschaft mit Facebook. "Wenn dies etwas ist, woran Facebook interessiert ist, wären wir glücklich, mit ihnen bei der Suchfunktion (Graphic Search) zusammenzuarbeiten", sagte Yelps Finanzchef Rob Krolik.

Facebook hatte seine neue Suchfunktion im Januar vorgestellt. Diese ermöglicht es Mitgliedern, in ihrem Netzwerk beispielsweise nach Tipps für Restaurants oder Kinofilme zu suchen. Graphic Search stellt eine direkte Konkurrenz für Yelp dar. Facebook war zunächst für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Yelp, das in Apples Stadtpläne und das Sprachprogramm Siri integriert ist, konzentriert sich seit einiger Zeit stark auf die Vermarktung seiner mobilen App. Dabei kombiniert das US-Unternehmen lokale Empfehlungen mit anderen Informationen wie Restaurant-Öffnungszeiten in Verbindung mit dem Standort des Handy- oder Tabletnutzers. Neben Facebook bietet jetzt auch Google Ähnliches an. "Facebook, Google und einige andere gehen jetzt über die Technologie wirklich das lokale Geschäft an", sagte Krolik.

Macquarie-Analyst Tom White hält es für unwahrscheinlich, dass sich Facebook und Yelp bei der Suche zusammentun. Facebook sei wohl der Meinung, über seine rund eine Milliarde Mitglieder genügend Daten zu haben, um diesen Dienst selbst gestalten zu können. Sollten sich beide Konzerne doch für eine Partnerschaft entscheiden, würde es Yelp helfen und Facebook hätte in diesem Bereich einen Konkurrenten weniger, sagte White.

Jefferies-Analyst Brian Fitzgerald ist deswegen auch der Meinung, dass Yelp ein gutes Übernahmeziel für Apple, Google oder Facebook ist. Diese Konzerne könnten die Yelp-Dienste "ziemlich produktiv" nutzen. Yelp wurde 2004 von den früheren Paypal -Ingenieuren Jeremy Stoppelman und Russel Simmons gegründet und hat seither noch nie die Gewinnschwelle geknackt. Experten rechnen damit frühestens im ersten Quartal 2014. Im März vergangenen Jahres war Yelp an die Börse gegangen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Internet: Yelp hofiert Facebook"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%