Internetfernsehen
Youtube will Bezahlkanäle starten

Youtube will in das Geschäft des Internetfernsehens einsteigen, um die Einnahmen, die größtenteils aus der Werbung kommen, zu steigern. Die Video-Plattform stellt dabei die Technik, aber nicht die Inhalte.
  • 0

New YorkIn den USA macht das Internet dem klassischen Fernsehen immer stärker Konkurrenz. Nach dem großen Erfolg der Plattform Netflix, bei der man gegen einen geringen monatlichen Betrag so viele Filme und Fernsehserien aus dem Angebot downloaden kann wie man mag, will auch Youtube in diesen Markt einsteigen.

Das zu Google gehörende Video-Portal will einen Abonnement-Service für Film- und Fernsehinhalte einrichten und so mehrere Bezahl-Kanäle starten, die stärker professionelle Inhalte zeigen und eine Konkurrenz zu dem US-Download-Portal Netflix sein soll.

Der nach Bedarf zu downloadende Inhalt soll von anfangs 30 Kanälen kommen und Familiensendungen von der "Sesamstraße" bis hin zu den Meisterschaften von Kampfsportarten für monatlich rund drei Dollar anbieten, meldet Youtube. Die Kanalbetreiber legen die monatliche Gebühr selber fest.

Youtube soll dabei lediglich die Plattform sein und stellt die Kanäle zur Verfügung, auf der andere Anbieter ihre Inhalte bereitstellen, um die Kosten, die Netflix beispielsweise hat, zu vermeiden. Somit liegt das Risiko, den Inhalt anzubieten, nicht auf Youtubes Seite, die Video-Plattform wird aber für Konsumenten interessanter, die somit mehr Optionen geboten bekommen. Der Weg zu einem genau zugeschnittenem Programm, das verfügbar ist, wann der Konsument will, wird damit weiter beschritten.

Die 30 Kanäle, die es zu Beginn geben soll, sieht der Youtube als ein Pilotprogramm, die man 14 Tage kostenlos ausprobieren kann und die teils Rabatte für ein Jahres-Abonnement anbieten. Der Gewinn wird zwischen den jeweiligen Inhalte-Anbietern und Youtube geteilt, wobei der größte Teil an die Programmanbieter geht.

Google will die Gewinne der Tochter Youtube neben denen aus der Werbung steigern und bietet schon einen Video-Verleih in Zusammenarbeit mit Paramount Pictures und Walt Disney für einen Preis von rund vier Dollar an.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur
Annika Reinert
Kira Melzer
Handelsblatt Online / Freie Mitarbeiterin

Kommentare zu " Internetfernsehen: Youtube will Bezahlkanäle starten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%