Interview mit Bernd Kundrun
„Wir verzichten auf teure Zukäufe“

Der Vorstandschef von Gruner + Jahr, Bernd Kundrun, sieht den westeuropäischen Zeitungsmarkt als gesättigt. Deshalb setzt er verstärkt auf das Internet. Im Gespräch mit dem Handelsblatt erklärt er die Strategie des Verlagshauses.

Handelsblatt: Das Erfinden von Zeitschriften wird immer schwerer. Gibt es keine Raketen mehr, die sofort abheben?

Kundrun: Es sieht so aus, dass die Senkrechtstarter selten geworden sind.

Was sind die Gründe für diese Schwierigkeiten?

Die Märkte sind weit entwickelt und ausgereift. Das gilt nicht allein für Deutschland, sondern für eigentlich alle westeuropäischen Länder. Die Leser verfügen über eine Vielzahl von Titeln und Mediengattungen. Wer sich heute informieren oder unterhalten lassen will, dem steht ein schier überbordendes Angebot zur Auswahl.

Welche Zukunft haben da noch die bewährten Marken im Printgeschäft?

Ihre Aussichten sind gar nicht schlecht. Denn wer die große Auswahl hat, der greift am Ende zu denjenigen Zeitschriften und Medienmarken, die ihm immer zuverlässige Begleiter gewesen sind. Die feste Bindung zwischen Leser und Blatt hält unverändert. Das ist die gute Nachricht.

Eine Zeitschrift wie "Focus" könnte aber heute nicht mehr gegründet werden oder?

Zeitschriftengründungen in dieser Dimension sind in sehr besetzten Märkten tatsächlich kaum mehr zu erwarten. Es gibt natürlich aber keine Regel, die nicht gebrochen werden kann. In Frankreich gibt es seit fünfzehn Jahren keine Gründung einer Wochenzeitschrift mehr.

Sie haben diese Folge zusammen mit Axel Ganz durch die Gründung von "Jasmin" durchbrochen. Ein hoher Einsatz - bisher hat Jasmin noch nicht reüssiert.

"Jasmin" bewegt sich sicherlich in einem hart umkämpften Umfeld. Die Redaktion hat den Titel noch einmal überarbeitet. Wir beobachten jetzt die weitere Entwicklung.

Fällt die Entscheidung über das Ende von "Jasmin" bereits vor dem Ferienmonat August?

Ich will hier nicht über die Zukunft von einzelnen Titeln spekulieren.

Seite 1:

„Wir verzichten auf teure Zukäufe“

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%