Japanischer Zughersteller
Deutsche Bahn flirtet mit Hitachi

PremiumDer Industriekonzern Hitachi greift die etablierte Bahnindustrie in Europa an. Und die ambitionierten Japaner werden vom größten Auftraggeber auf dem Kontinent, der Deutschen Bahn, mit offenen Armen empfangen.

LondonGefährlich wirkt Andrew Barr nun wirklich nicht. Graue Schläfen, schlanke Erscheinung, elegantes Auftreten. Dennoch könnte dieser britische Gentleman schon bald der Schrecken etablierter Zughersteller werden. Barr ist Europa-Chef der Bahnsparte des Industriekonzerns Hitachi und macht aus seinen Plänen keinen Hehl. „Deutschland und das europäische Festland sind für uns ein sehr interessanter Markt“, sagt der Manager dem Handelsblatt in London. Die ersten Schritte sind gemacht. Ende Februar kauften die Japaner für mehr als zwei Milliarden Dollar Ansaldo, die Bahnsparte des italienischen Finmeccanica-Konzerns. Und einen Vorzeige-Großauftrag im Wert von 4,5 Milliarden Pfund aus Großbritannien hat Hitachi Rail auch  in der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%