Judith Hartmann geht
Bertelsmann trennt sich von ungeliebter Finanzchefin

Die Österreicherin Judith Hartmann verlässt nach nur zwei Jahren den Vorstand des Gütersloher Medienriesen Bertelsmann. Die Trennung von der ungeliebten Finanzchefin kommt nicht ganz überraschend.
  • 0

WienDer Freitag ist bei Bertelsmann besonders gefährlich. Wenn es heikle Personalentscheidungen gibt, werden sie meist kurz vor dem Beginn des Wochenendes verkündet, um möglichst wenig Aufmerksamkeit zu erzeugen. So ist es auch mit dem Abgang der Finanzchefin Judith Hartmann.

Die Trennung von der Österreicherin war intern seit langem erwartet worden. Bertelsmann-Chef Thomas Rabe, selbst vorher lange Zeit Finanzchef in Gütersloh, hatte seine Nachfolgerin von Anfang an in Schach gehalten. Er wollte eine schwache Finanzmanagerin und hatte sie vor zwei Jahren auch bekommen.

Doch schnell stellte sich heraus, dass die Vorarlbergerin nicht durch blitzgescheite Ideen auffiel, sondern durch Fleiß und Korrektheit. Damit war aber im Familienunternehmen in Ostwestfalen noch nie ein Blumentopf zu gewinnen.

So geht nun die 45-Jährige nach kaum mehr als zwei Jahren zum 31. Januar 2015. Hartmann hatte im Oktober 2012 das Finanzressort übernommen. Rabe, der sich in Sachen Finanzmanagement gegenüber Hartmann ohnehin immer überlegen fühlte, übernimmt ihre Aufgabe kommissarisch.

Obwohl Gütersloh betont, dass die Finanzchefin „im freundschaftlichen Einvernehmen“ geht, ist das kaum mehr als PR-Lyrik. Denn nach einem freundschaftlichen Abgang sieht es gar nicht aus, wenn Bertelsmann-Chef Rabe nicht einmal eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger benennen kann.

Seite 1:

Bertelsmann trennt sich von ungeliebter Finanzchefin

Seite 2:

Immanuel Hermreck steigt in den Vorstand auf

Kommentare zu " Judith Hartmann geht: Bertelsmann trennt sich von ungeliebter Finanzchefin"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%